Hochwassernachrichten in Echtzeit

About

AustroFeedr Hochwasser Use Case

Der AustroFeedr Hochwasser Use Case im Bereich der Hochwasserwarnungen wurde in Kooperation mit dem Lebensministerium umgesetzt. Dieses ist eine erste, exemplarische Anwendung des universellen und quelloffenen Nachrichten-Hub AustroFeedr zur Echtzeit-Verteilung von Information speziell für die österreichischen Bedürfnisse und Anforderungen. Die ungeprüften Rohdaten, also die Pegelwerte werden vom Hydrographischen Dienst zur Verfügung gestellt.

Durch die Kooperation mit der Hydrographie Österreichs - Abteilung VII/3 Wasserhaushalt im Lebensministerium - und der technischen Umsetzung durch das LFRZ, konnte ein WebService zur Darstellung der Abflüsse an Gewässer in Österreich eingerichtet werden. Über diese Schnittstelle liest AustroFeedr stündlich die Pegelstände von über 250 österreichischen Messstellen ein. Bei entsprechenden Überschreitungen bestimmter Grenzwerte werden Warnmeldungen generiert, welche direkt aufs Handy übertragen werden können.

Ziele

  • AustroFeedr als E-Government-Tool zur Echtzeit-Verteilung von Hochwassernachrichten
  • Nachrichten direkt aufs Handy
  • Hochwasserstände per WebService
  • Relevante Inhalte via RSS-Feeds von Nachrichtenportalen & Blogs

Nutzen

  • Open Data Mashup in Echtzeit
  • Zusätzlicher Schutz für die Bevölkerung
  • Quelloffen, Open Source, Open Data & erweiterbar
  • Wiederverwendbarkeit für weitere Anwendungsfälle (zB Schneewarnungen)
AustroFeedr

Zustellung von Katastrophenwarnungen und zeitkritischen Nachrichten in Echtzeit

Nachrichten in Echtzeit spielen in Zukunft eine immer wichtigere Rolle, ob bei Unwetter‐ und Lawinenwarnungen, Zivil‐ und Katastrophenschutz, oder bei Twitter, Facebook und den neuen Location‐Based Services wie Gowalla. Bisher war das Internet nicht in der Lage, solche Anforderungen effizient umzusetzen. Dies ändert sich jetzt mit dem neuen, offenen Standard PubSubHubbub, welcher bereits von großen Internet‐Unternehmen wie Google aktiv forciert und von vielen Experten (u.a. Tim O'Reilly) als "The Next Big Thing" gesehen wird. Wir stehen vor einem Paradigmenwechsel von Pull zu Push, was die Grundlage für das Real‐Time‐Web darstellt. Im Rahmen dieses Projektes soll auf Basis dieses neuen Standards ein universeller und quelloffener Nachrichten‐Hub zur Echtzeit‐Verteilung von Information speziell für die österreichischen Bedürfnisse und Anforderungen implementiert werden.

Funktionalitätsübersicht

  • AustroFeedr aggregiert offene Daten von Publishern wie Bloggern, Einsatzorganisationen, Location‐Services, Verkehrsinfos, erlaubt die interne Weiterverarbeitung und stellt diese entsprechend der PubSubHubbub-Spezifikation in Echtzeit zur Verfügung.
  • Als besonderer UseCase wurden Hochwasserwarnungen in Kooperation mit dem Lebensministerium umgesetzt.
    Sämtliche Meldungen können auch über die Website bequem konsumiert werden. Karten- und Diagrammvisualisierungen bereiten die Daten optisch auf.
  • Die aggregierten Quellen werden automatisch kategorisiert und gefiltert. Somit können die Meldungen über spezielle Kanäle themenspezifisch zur Verfügung gestellt werden.
    Ausserdem ist eine gesonderte, regionale Zuordnung gegeben und erlaubt insbesonders geographisch relevante Warnmeldungen in Echtzeit.
  • Benutzer können sich zeitnah auf ihren Mobile Entgeräten über aktuelle Meldungen informieren. Hierbei wurde ein Android-Client integriert, IPhone-Support ist mittels PubSubHubbub transparent erweiterbar.
  • Die AustroFeedr.at Website dient auch als zentrale Anlaufstelle für die Projektdokumentation.
Drupal

Drupal ist ein flexibles Content Management System, das alle Anforderungen an modernes Webdesign und die moderne Webentwicklung erfüllt. Veröffentlicht unter der GPL Lizenz ist es frei erhältlich und erfreut sich einer großen, aktiven und internationalen Community.

Bereits vor der offiziellen Veröffentlichung von Drupal 7 wurde mit der Entwicklung des AustroFeedr Prototypen begonnen. Die Umsetzung von AustroFeedr als eigenständige Drupal 7 Distribution ermöglichte einen optimierten Entwicklungsworkflow und bat Zugriff auf viele Neuentwicklungen seit der letzten Version.

Aggregation

Feeds

AustroFeedr aggregiert Informationen aus verschiedenen Quellen sowohl in Echtzeit als auch per klassischer Abfrage nach dem pull-Prinzip. Nachrichten zum Hochwasser Use Case werden als RSS-Feeds importiert. Das Feeds Modul wird zur Aggregation von Hochwassernachrichten per RSS-Feed eingesetzt. Die integrierte Unterstützung von PubSubHubbub-fähigen Echtzeit-Feeds konnte erfolgreich eingesetzt, getestet und verbessert werden.

Web Service Client

Der von Epiqo entwickelte Web Service Client ermöglicht ein mittels Rules gesteuertes importieren anhand eines externen WebService. Für das vom Lebensministerium zur Verfügung gestellte XML WebService wurde ein spezieller Importer mit entsprechendem Mapping definiert welcher mittels stündlichem Cron Job die aktuellen Pegelstände einliest und die Daten an das Processing weitergibt.

Data

Datastore

Dieses speziell von Epiqo entwickelte Modul ermöglicht ein performantes Speichern von großen Datensätzen, wie im Fall des Hochwasser Use Case die stündlich aggregierten Pegelstände.

Field API

Die seit Drupal 7 integrierte Field API ersetzt das Content Construction Kit (CCK) in Drupal 6 und ermöglicht die Konfiguration der Datenstruktur. Die folgenden Datentypen wurden angelegt:

  • AustroFeedr Subscription Feed - Import-Konfigurationen für Feeds
  • AustroFeedr Update - Von Feeds erzeugte, importierte Nachrichten
  • Hochwasser Messstelle - Messtelle mit Grenzwerten und aktuellem Status und Pegelstand
  • Hochwasser Update - Warnmeldung einer Messtelle bei Überschreitung der Hochwassergrenze

Processing

Rules

Die interne Verarbeitung der Daten basiert grundsätzlich auf dem weit verbreiteten und von Epiqo gesponsorten Modul Rules.

Ein Vielzahl an Regelkonfigurationen zur Weiterverarbeitung ermöglicht die Verarbeitung der Pegelstandaktualisierungen und den Hochwasser Import Filter für relevante Nachrichten. Ein spezieller Fake Trigger simuliert ein Hochwasser an der fiktiven Messtelle München zur Demonstration der Funktionalität.

Rules Autotag

Das Rules Autotag Modul wurde speziell für den AustroFeedr und die benötigte Klassifizierung von Inhalten anhand von Taxonomie-Vokabularen entwickelt und der Community zur Verfügung gestellt.

Publishing

Pusher

Zwecks Echtzeitveröffentlichung von RSS-Feeds mittels PubSubHubbub wurde im Rahmen des Projekts ein bestehender Entwurf des Pusher Moduls für Drupal 6 für Drupal 7 aktualisiert und um verschiedene Funktionalitäten wie der Echtzeitveröffentlichung von Taxonomie-gestützten Feeds erweitert.

Mittels der Feed Me App werden die Nachrichten direkt aufs Handy übertragen.

Views

Alle Auflistungen der Messtellen sowie der Hochwasser Nachrichten des AustroFeedr basieren auf dem weit-verbreitetsten Drupal Modul – Views.

OpenLayers

Für die Landkartendarstellung der Messstellen wurde erfolgreich das OpenLayers Modul unter Drupal 7 getestet und eingesetzt. Die farbliche Anpassung der Messstellen-Knoten je nach Status des Wasserstand wurde mittels spezieller Erweiterungen gelöst und innerhalb der Issue Queue mit der Community geteilt.

Datastore Visualization

Die Pegelstandveränderungen als Diagramm konnten mit dem Visualisierungszusatzpacket zum Datastore Modul umgesetzt werden. Auch hier wurden spezielle, farbliche Anpassungen an der Hochwasser Use Case programmatisch umgesetzt.

Views Data Export

AustroFeedr bietet die Rohdaten als Tabelle und CSV-Export mithilfe des Views Data Export Moduls an.